Mai 13, 2019
Kinderarzt Uster & Volketswil Flor Gesundheitszentrum- Closeup of tick on a plant straw 453540005 2122x1415

Zecken: So können Sie sich schützen

Mit steigenden Temperaturen im Frühling beginnt die Zeckensaison. Die kleinen Spinnentiere lauern bei uns fast überall. Seien Sie deshalb aufmerksam, vor allem wenn Sie sich im Wald, im offenen Gelände oder im Unterholz bewegen. Beim Stich übertragen Zecken Erreger, die schwerwiegende Krankheiten wie Borreliose oder Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen können. Falls Sie sich sehr oft im Freien aufhalten und/oder wenn Sie in einem Risikogebiet wohnen, kann die Zecken-Impfung gegen FSME eine sinnvolle Prävention sein.
März 7, 2019
Kinderarzt Uster & Volketswil Flor Gesundheitszentrum- Little baby get an injection 94367820 2912x2912

Schweizerischer Impfplan: Neu ein Pieks weniger

Die meisten Eltern vertrauen, wenn es um den Impfplan ihres Neugeborenen geht, auf den Rat ihres Kinderarztes. Heute beinhaltet die übliche Empfehlung der Kinderärzte die Kombinationsimpfung gegen Diphterie, Wundstarrkrampf, Keuchhusten, Kinderlähmung, Hirnhautentzündung (durch Hämophilus influenzae) und Hepatitis B. Der Rhythmus ist mit je einer Dosis im Alter von 2, 4, 6 und 15-23 Monaten festgelegt. Dieses Vorgehen entspricht auch den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), das zusammen mit der Eidgenössischen Komission für Impffragen (EKIF) jedes Jahr den Impfplan aktualisiert. Mit dem neuen Impfplan 2019 ändern nun die Empfehlungen. Ab Ende März 2019 sollen die Schweizer Kinderärzte nun nach dem neuen Impfplan impfen, welcher eine Impfdosis weniger vorsieht. Nach diesem Modell werden gesunde und termingeborene Säuglinge im Alter von 2, 4 und 12 Monaten mit der Kombinationsimpfung geimpft. Das heisst, es fällt eine Impfdosis weg. Diese Senkung der Impfdosen ist gemäss Empfehlungen im Impfplan des BAG unproblematisch und ein Kind gilt auch mit drei Dosen der Kombinationsimpfung als «vollständig geimpft».
November 23, 2018
Kinderarzt Uster & Volketswil Flor Gesundheitszentrum- News Sonntag

Neu auch am Sonntag für Sie da

Ab Januar 2019 behandeln wir Ihr Kind im Notfall auch am Sonntag. Um für Ihr Kind eine noch kontinuierlichere Betreuung zu gewährleisten, können sie ab nächstem Jahr neu auch am Sonntag im Notfall die Kinderärzte/-ärztinnen unseres Gesundheitszentrums konsultieren. Wie schon am Samstag werden neu auch am Sonntag die Türen von 11.00 bis 15.00 geöffnet sein. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir, wenn möglich, um vorgängige telefonische Anmeldung.
Juni 6, 2018
Kinderarzt Uster & Volketswil Flor Gesundheitszentrum- News Heuschnupfen Flor Gesundheitszentrum Uster Kinderarzt

Geplagt vom Heuschnupfen?

Achtung liebe PollenallergikerInnen: Bei trockenerem und milderem Wetter nehmen die Pollenkonzentrationen zu. Viele Pollenallergikerinnen und -allergiker reagieren mit Schnupfen, tränenden Augen oder juckendem Gaumen. Tipps zur Linderung der Symptome: Tragen Sie draussen eine Sonnenbrille und Duschen Sie Abends, das entfernt die Pollen von Haut und Haaren und reduziert die Beschwerden während der Nacht. Tragen Sie ihre Antihistaminika für Notfälle bei sich. Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie auf www.pollenundallergie.ch.
Juni 6, 2018
Kinderarzt Uster & Volketswil Flor Gesundheitszentrum- Kurse Flor Gesundheitszentrum Uster Kinderarzt

Was bringen Vorsorgeuntersuchungen?

Bei jeder der elf empfohlenen pädiatrischen Vorsorgeuntersuchungen für Neugeborene bis 16-jährige Jugendliche führen wir eine gründliche Untersuchung durch und erfassen das Wachstum und die körperliche und geistige Entwicklung. Bei Abweichungen, Auffälligkeiten oder Gesundheits- und Erziehungsfragen bezüglich Ernährung, Ess- und Schlafverhalten, Selbständigkeits- und Persönlichkeitsentwicklung sowie bezüglich der empfohlenen Schutzimpfungen beraten wir Sie menschlich und kompetent. > Vorsorgeuntersuchungen