Oktober 26, 2020

Kinderherzen – Die nächste Kinderkardiologische Sprechstunde findet am 20.11.20 in unserer Praxis statt.

Die Sprechstunde wird regelmässig ein- bis zweimal monatlich geplant und durchgeführt durch die Kinderkardiologen von Kinderherzen.  http://www.kinderherzen.ch/
August 30, 2018

Keine Angst vor Wespen

Mit dem Ende des Sommers und Anfang des Herbstes beginnt auch wieder die Wespenzeit. Für nicht allergische, gesunde Menschen sind Wespenstiche zwar schmerzhaft und unangenehm, aber relativ ungefährlich. Meist kann man die Wespen mit einer langsamen Handbewegung verscheuchen. Eine Gefahr besteht dann, wenn Stiche im Mund- oder Rachenraum auftreten. Diese müssen auch bei Nicht-Allergikern unbedingt behandelt werden. Bei Wespenstichen allgemein gilt: Kühlen und Fenistil Gel einreiben oder das Wespengift mit einer Saugpumpe entfernen (z.B. Aspivenin Mini Pumpe Insektengiftentferner). Mit BiteAway Cobra Stichheiler können die Schmerzen und der Juckreiz schnell und ohne Chemie gelindert werden. Personen mit bekannter Wespengiftallergie sollen Ihr Notfallset anwenden. Die Symptome einer allergischen Reaktion können sehr vielfältig sein: Von lokalen Schwellungen, Juckreiz, Atemnot und Herzrasen, bis hin zu Bewusstlosigkeit, Atemstillstand oder Herz-Kreislauf-Kollaps. Erfahren Sie oder jemand anderes starke Symptome nach einem Stich, kontaktieren Sie umgehend einen Arzt. Hier noch einige Verhaltensregeln, um Wespenstiche zu vermeiden: Wespen nisten auch am Boden. Betreten Sie Naturwiesen nicht barfuss. Bleiben Sie ruhig, wenn Sie eine Wespe sichten, da hastige Bewegungen als Bedrohung wahrgenommen werden. Für Wespengiftallergiker gilt: Notfallset immer bei sich tragen! Weitere Informationen zu Wespengiftallergien und Allergien allgemein erhalten sie auf www.aha.ch.